Atlantis Wiki
Advertisement

Der Dionysus-Tempel ist ein Palast, in dem die Maenads leben.

Geschichte[]

Staffel 1[]

Der Kult[]

Jason und Pythagoras wachen auf und merken, dass Herkules nicht mehr da ist und Suchen ihn. Herkules springt von einen Baum und meint, er hätte sich dort versteckt und erzählt seine Geschichte mit kleinen Abänderungen, die ihn stärker erscheinen lassen. Zusammen stellen sie fest, dass die Frauen Maenads sind. Jason möchte Demetria unbedingt finden und will deswegen den Dionysus-Tempel aufsuchen. Herkules ist sich sicher, dass die Frau, die er in der vorherigen Nacht gesehen hatte, Demetria war.

Die Drei stellen fest, dass der Palast völlig unbewaffnet ist und spazieren hinein. Sie sehen eine Frau an ihnen vorbeilaufen, von der Herkules behauptet, es wäre auf jeden fall die Frau die er gesehen hatte. Es stellte sich heraus, dass es nicht die Frau war. Sie wurden zu der Hohen Priesterin gebracht, welche die Frau brachte, die Herkules geschützt hatte. Für den Verrat warf die Hohe Priesterin die Frau den Satyren zum Fraß in die Grube vor. Jason war entsetzt darüber und sprang hinterher, zu der Frau. Die Satyre griffen jedoch nicht an, da Jason etwas an sich hatte, was sie zurück hielt. Er erfuhr das ihr Name nicht Demetria war, sondern Medusa. Da die Satyre sie nicht angriffen, konnten sie lange genug ausharren, bis eine Meanad kam. Jason schlug diese bewusstlos, und machte sich zusammen mit Medusa auf die Suche nach Herkules und Pythagoras, welche sie auch fanden. Medusa konnte sie zu Demetria bringen, welche sich weigerte mitzukommen. Doch ehe Jason etwas sagen konnte, schlug Herkules Demetria bewusstlos, mit dem Argument, dass sie keine Zeit hätten.

Galerie[]

Quellen[]

Bilderquellen

Advertisement